Impressum | Kontakt | RSS | Login
  • Facebook

50 Hammelmann-Mitarbeiter lassen Arbeit ruhen

Die Gewerkschaft IG Metall macht im Tarifkonflikt auch in Oelde weiter Druck. Rund 50 Mitarbeiter des Unternehmens Hammelmann ließen am Donnerstag für eine Stunde die Arbeit ruhen.

Die IG Metall Gütersloh-Oelde hatte zu einem Warnstreik-Frühstück vor die Firmenzentrale im Gewerbegebiet A2 aufgerufen.

Gewerkschaftler Thomas Wamsler informierte über die Forderungen der IG Metall wie sechs Prozent mehr Lohn und das Recht, für zwei Jahre die Arbeitszeit von 35 auf 28 Stunden zu senken, etwa um Kinder erziehen oder Angehörige pflegen zu können. Er warb dafür, im Tarifstreit zusammenzustehen.

Bereits am Mittwoch hatten rund 300 Mitarbeiter des Unternehmens Gea Westfalia Separator den Forderungen der IG Metall mit einem einstündigen Warnstreik an der Werner-Habig-Straße in Oelde Nachdruck verliehen.