Impressum | Kontakt | RSS | Login
  • Facebook

Engelmeier (90) freut sich auf die Jubilarfeier

Mit 90 Jahren ist Käthe Engelmeier geistig und körperlich total fit. Dies erfreute die Erste Bevollmächtigte der IG Metall Gütersloh, Beate Kautzmann, bei ihrem Besuch in der vergangenen Woche. Sie gratulierte Käthe Engelmeier zu ihrer 70-jährigen Mitgliedschaft in der Gewerkschaft der Metallarbeiter.

Die Besucherin war nicht mit leeren Händen gekommen. Sie überreichte der Jubilarin neben Ehrennadel und Ehrenurkunde einen von einem Künstler geschaffenen Teller sowie ein Geldpräsent. Als Weberin begann Käthe Engelmeier 1947 bei der ehemaligen Firma Grewe & Güth in Gütersloh. Hier betreute sie 13 Webstühle und war 30 Jahre lang dort tätig. Als der Betrieb in den 70er Jahren Insolvenz anmelden musste, fand die Jubilarin neue Arbeit bei Miele und war dort in der Trocknerfertigung tätig. Nach zehn Jahren ging Käthe Engelmeier in den wohlverdienten Ruhestand.

Bei Grewe & Güth war sie im Betriebsrat aktiv und sorgte hier bei den Kündigungen für Abfindungen. Zur ihrer Gewerkschaftsarbeit meinte die Jubilarin zu Beate Kautzmann: »Zufriedenheit hatte man dadurch.« Käthe Engelmeier freut sich schon auf die zentrale Jubilarfeier der IG Metall am 13. Januar im A2-Forum. Die Erste Bevollmächtigte lud sie und eine Begleitperson zu der Feier ein.

Vor 90 Jahren wurde Käthe Engelmeier in Beelen geboren. Im Jahr 1936 bauten ihre Eltern ein Haus im heutigen Rheda-Wiedenbrück. Hier lebt sie heute noch. Verheiratet war die Jubilarin nie. Sie kümmerte sich aber aufopferungsvoll um die Kinder ihrer Schwester, die in der direkten Nachbarschaft wohnt. Käthe Engelmeier war leidenschaftliche Motorradfahrerin. Erst spät kaufte sie ein Auto. Zu ihren Hobbys gehörte stets das Reisen.