Impressum | Kontakt | RSS | Login
  • Facebook

Wie in jedem Jahr trafen sich die IG Metall Senioren zu einer traditionellen Kurzurlaubsfahrt. In diesem Jahr führte die Reise vom 16.09. bis 20.09.2015 nach Bregenz am Bodensee.

30 Teilnehmer/innen machten sich zum Herbstanfang auf den Weg nach Österreich, um hier ein paar schöne Tage zu verbringen.

Am ersten Vormittag zeigten die Stadtführer, aufgeteilt in zwei Gruppen, den Senioren die Besonderheiten der schönen Stadt Bregenz. Liebevoll platziert zwischen Berg und See strahlt diese Stadt ihren natürlichen Scharm aus. Bregenz besitzt ein für Städte dieser Größe weit überdurchschnittliches Kulturangebot. Die größte Kulturveranstaltung sind die Bregenzer Festspiele. Diese Landeshauptstadt des österreichischen Bundeslandes Vorarlberg war in der kurzen Zeit für uns ein Mehr am See.

Am Nachmittag besuchten sie das Zisterzienserabtei Mehrerau, dort haben sie sehr viel über das Kloster erfahren und wie die dortigen Mönche leben und wie diese die christlichen Kultur verbreiten. 

Am nächsten Tag ging es dann, mit einer  kurzen Fahrt durch die Schweiz nach Konstanz. Leider hatten war zu wenig Zeit die Schönheiten dieser Stadt kennen zu lernen, denn ein Schiff wartete um die Senioren zur Insel Mainau zu bringen. Ein absolutes Muss auf jeder Bodensee Reise. Mit seiner mediterranen, subtropischen Vegetation und der Blumenpracht einfach schön. Nach der anschließenden Schifffahrt nach Meersburg und einem kurzen Aufenthalt ging es wieder zurück nach Bregenz.

Am folgenden Tag wurde zum malerischen Bergdorf Schoppernau im hinteren Bregenzerwald gefahren. Dort konnte nicht nur den Almabtrieb kennen gelernt werden, sondern das Hauptaugenmerk war die dortige Bergkäserei. Es wurde die Wirtschaftsweise der dort ansässigen Landwirte erklärt, denn dies ist die Grundlage zur Erzeugung des hochwertigen Bregenzerwälder Bergkäses. Nach der umfangreichen Käseproduktionsbesichtigung wurden die verschiedenen heimischen Produkte gekostet. Nach diesen Schlemmereinen wurde es höchst aussichtsreich. Es ging mit der Schoppernauer Bergbahn auf den 2090 m hohen Diedamskopf. Ein weiteres Erlebnis der besonderen Art.

Am nächsten Morgen hieß es Abschied nehmen von Bregenz  und einer erlebnisreichen Woche. Nach einer herzlichen Verabschiedung am Heimatort waren sich alle Teilnehmer einig, dass es eine gelungene Reise war.

Viele Erlebnisse für Senioren – 5 Tagereise an den Bodensee

Wie in jedem Jahr trafen sich die IG Metall Senioren zu einer traditionellen Kurzurlaubsfahrt. In diesem Jahr führte die Reise vom 16.09. bis 20.09.2015 nach Bregenz am Bodensee.

30 Teilnehmer/innen machten sich zum Herbstanfang auf den Weg nach Österreich, um hier ein paar schöne Tage zu verbringen.

Am ersten Vormittag zeigten die Stadtführer, aufgeteilt in zwei Gruppen, den Senioren die Besonderheiten der schönen Stadt Bregenz. Liebevoll platziert zwischen Berg und See strahlt diese Stadt ihren natürlichen Scharm aus. Bregenz besitzt ein für Städte dieser Größe weit überdurchschnittliches Kulturangebot. Die größte Kulturveranstaltung sind die Bregenzer Festspiele. Diese Landeshauptstadt des österreichischen Bundeslandes Vorarlberg war in der kurzen Zeit für uns ein Mehr am See.

Am Nachmittag besuchten sie das Zisterzienserabtei Mehrerau, dort haben sie sehr viel über das Kloster erfahren und wie die dortigen Mönche leben und wie diese die christlichen Kultur verbreiten. 

Am nächsten Tag ging es dann, mit einer  kurzen Fahrt durch die Schweiz nach Konstanz. Leider hatten war zu wenig Zeit die Schönheiten dieser Stadt kennen zu lernen, denn ein Schiff wartete um die Senioren zur Insel Mainau zu bringen. Ein absolutes Muss auf jeder Bodensee Reise. Mit seiner mediterranen, subtropischen Vegetation und der Blumenpracht einfach schön. Nach der anschließenden Schifffahrt nach Meersburg und einem kurzen Aufenthalt ging es wieder zurück nach Bregenz.

Am folgenden Tag wurde zum malerischen Bergdorf Schoppernau im hinteren Bregenzerwald gefahren. Dort konnte nicht nur den Almabtrieb kennen gelernt werden, sondern das Hauptaugenmerk war die dortige Bergkäserei. Es wurde die Wirtschaftsweise der dort ansässigen Landwirte erklärt, denn dies ist die Grundlage zur Erzeugung des hochwertigen Bregenzerwälder Bergkäses. Nach der umfangreichen Käseproduktionsbesichtigung wurden die verschiedenen heimischen Produkte gekostet. Nach diesen Schlemmereinen wurde es höchst aussichtsreich. Es ging mit der Schoppernauer Bergbahn auf den 2090 m hohen Diedamskopf. Ein weiteres Erlebnis der besonderen Art.

Am nächsten Morgen hieß es Abschied nehmen von Bregenz  und einer erlebnisreichen Woche. Nach einer herzlichen Verabschiedung am Heimatort waren sich alle Teilnehmer einig, dass es eine gelungene Reise war.

 

 

Nachrichten Senioren


Zeitungsbericht "Neue Westfälische" vom 10./11.1.2015

Versammlung der Senioren

26.01.2015|

Die IG-Metall-Senioren lädt für Mittwoch, 14. Januar, zur Mitgliederversammlung nach Oelde um 17 Uhr, ins Bürgerhaus Oelde, Bernhard-Raestrup Platz...

Weiterlesen
Zeitungsbericht "Neue Westfälische" vom 7.7.2014

Silberjubiläum ders Senioren

08.07.2014|

IG Metall feierte im Spexarder Bauernhaus

Weiterlesen
Zeitungsbericht "Westfalen Blatt" vom 1.7.2014

Einmischen ist erwünscht

02.07.2014|

Seniorenarbeitskreis der IG Metall wird 25 Jahre alt

Weiterlesen
Zeitungsbericht "Die Glocke" 1.7.2014

25 Jahre IG Metall-Senioren

02.07.2014|

Entscheidung für Arbeitskreis noch nie bereut

Weiterlesen